Über uns

Hugin und Munin wollen so viele wahre Dinge und so wenige falsche Dinge wie möglich glauben. Wir schreiben über Wissenschaft, Gesellschaft, Politik, Religion, wenden kritisches Denken an und formulieren Verbesserungvorschläge. Wir mögen kein Gruppendenken und keine Schwarz-Weiß-Malerei. Wir wollen immer mehr über die Welt und die Menschen verstehen – weil es uns endlos fasziniert und wir alles ein bisschen besser machen wollen.

Wir sind…

  • für praktische, ergebnisoffene und kritische Philosophie mit wissenschaftlichem Fundament
  • für Meinungs- und Redefreiheit und eine offene, zivilisierte Debattenkultur
  • gegen Gruppendenken, Schwarz-Weiß-Malerei, Antiintellektualismus und Wissenschaftsfeindlichkeit 
  • für Humanismus und Spiritualität ohne Verzicht auf Skeptizismus

Wir setzen auf Philosophie und Wissenschaft, weil sie nachweislich die besten Werkzeuge sind, die es gibt, um Wahrheiten zu finden und Wahres von Falschem zu trennen. Eine effektive Wahrheitssuche bedeutet, den Indizien und Argumenten zur wahrscheinlichsten Schlussfolgerung zu folgen, egal, von wem die Indizien und Argumente kommen und ob uns die Schlussfolgerung gefällt oder nicht. Wir wollen konsequent und immer offen dafür sein, Ideen zu prüfen, ohne dabei Menschen persönlich anzugreifen. Wir wollen uns möglichst nicht von kognitiven Verzerrungen und Denkfehlern in die Irre führen lassen. Wir wollen dazu beitragen, dass auch andere besser nachdenken und diskutieren und ihren Horizont erweitern können.

Hugin und Munin sind die Raben des nordischen Göttervaters Odin. Sie erforschen für ihn fliegend die Welt und berichten ihm, was sie gesehen haben. „Hugin“ stammt vom altnordischen Nomen „hugi“ („Gedanke, Sinn“) ab, Munin vom altnordischen Verb „muna“ („denken an, sich erinnern“). Die beiden Raben stehen für die Reflexion, die bei den beiden Menschen hinter dem Blog einen sehr hohen Stellenwert hat und im Zentrum dieses Projekts steht. Wir sind eine Psychologie-Masterstudentin aus Deutschland und ein Masterabsolvent der angewandten Sprachwissenschaft aus der Schweiz, die das Nachdenken, die Wissenschaft, die Kunst und einander lieben.